HERSTELLUNG VON NEXT.BETON ROHREN

Das klimafreundlichste Kanalsystem

EINSATZ VON UMWELTFREUNDLICHEN GEOPOLYMEREN

Als Geopolymere werden anorganische Bindemittel bezeichnet, die sich aufgrund ihrer Materialeigenschaften hervorragend als Baustoff für die Betonherstellung eignen. Der Präfix „Geo“ unterstreicht dabei die Nähe zu natürlichen, geologischen Materialien. Geopolymer-Bindemittel enthalten latent hydraulische und puzzolanische Stoffe wie beispielsweise Hüttensand und reagieren anders als Zement nicht mit Wasser, sondern benötigen alkalische Aktivatoren. Der große Vorteil des next.beton Bindemittels ist, dass es aus der chemischen Aktivierung von Nebenprodukten aus der Industrie wie zum Beispiel Hochofenschlacke und Flugasche hergestellt wird.

Dadurch sind next.beton Kanalsysteme besonders nachhaltig. Denn die Verwertung von Industrieabfällen schont primäre Rohstoffe und sorgt durch den Verzicht auf Zement für einen deutlich geringeren CO2-Fußabdruck.

GEOPOLYMERBETON ERMÖGLICHT MASSIVE CO2-EINSPARUNGEN

Ein entscheidender Vorteil von Geopolymerbeton ist das enorme CO2-Einsparpotenzial. Zement trägt maßgeblich zum CO2-Fußabdruck von Beton bei. Die Gründe hierfür sind der hohe Energieaufwand sowie die Freisetzung von CO2 bei der Zementherstellung. Ganz anders sieht die CO2–Bilanz bei next.beton aus. Bei der Herstellung des Bindemittelsystems beschränkt sich der Energieaufwand auf die Aufbereitung und Verfeinerung der industriellen Nebenprodukte (Flugasche und Hüttensand). Dadurch können die CO2-Emissionen im Vergleich zu herkömmlichem Beton um bis zu 70 Prozent reduziert werden. Für jeden gegossenen Kubikmeter eines next.beton Kanalrohrs werden somit 250 kg CO2 eingespart.

NEXT.BETON – DER WIDERSTANDSFÄHIGE KANALWERKSTOFF

next.beton Kanalsysteme überzeugen nicht nur durch einen extrem geringen CO2-Fußabdruck, sondern auch durch ihre technischen Vorteile. So sind next.beton Rohre sulfatbeständig und hoch resistent gegen chemische Angriffe, da sie keinen Kalk enthalten, der sich beim Kontakt mit Säuren oder anderen aggressiven Substanzen auflösen könnte. Darüber hinaus ist next.beton extrem hitze- und brandbeständig.

DIE VORTEILE VON NEXT.BETON AUF EINEN BLICK

UMWELTFREUNDLICHKEIT

Massive CO2-Einsparungen

Durch den Einsatz eines zementfreien Bindemittels können bei der Herstellung von next.beton bis zu 70 Prozent der CO2-Emissionen eingespart werden.

CHEMISCHE WIDERSTANDSFÄHIGKEIT

Kalkfreie Zusammensetzung

next.beton ist resistenter gegen chemische Angriffe, da er keinen Kalk enthält, der sich beim Kontakt mit Säuren und anderen aggressiven Substanzen auflösen könnte.

XA3-KOMPETENZ

Hohe Säure- und Sulfatbeständigkeit

Aufgrund der hohen Säure- und Sulfatbeständigkeit ist next.beton für XA3-Anwendungen ohne aufwendige Zusätze, Beschichtungen oder Einbauten einsetzbar.

Kontaktformular WIR MELDEN UNS SCHNELLSTMÖGLICH BEI IHNEN ZURÜCK

    *Erforderliche Felder