100 % ZEMENTFREIE
BETONKANALSYSTEME

next.beton – das klimafreundlichste Kanalsystem

NEXT.BETON – DER KLIMAFREUNDLICHE KANALWERKSTOFF

Beton besteht im Wesentlichen aus natürlichen und regional verfügbaren Ausgangsstoffen und trotzdem gilt der Werkstoff nicht unbedingt als klimafreundlich. Der entscheidende Grund hierfür ist der verwendete Zement. Denn die Herstellung von Zement ist äußerst energieintensiv. Als Bindemittel trägt Zement daher maßgeblich zum CO2-Fußabdruck von Beton bei. Genau hier besteht also ein großes Optimierungspotenzial.

see what’s next! Die Revolution im Kanalbau. Bei der Herstellung von next.beton Rohren wird vollständig auf Zement verzichtet. Dadurch wird der CO2-Fußabdruck im Vergleich zu herkömmlichen Kanalsystemen um bis zu 70 Prozent reduziert. Damit setzt next.beton in puncto Nachhaltigkeit branchenweit völlig neue Maßstäbe.

EFC® – DER DURCHBRUCH IM BEREICH GEOPOLYMERBETON

Bei der Herstellung von next.beton wird ein Geopolymer Bindemittel eingesetzt, das aus der chemischen Aktivierung von zwei Industrieabfällen (Hochofenschlacke und Flugasche) entsteht. Das umweltfreundliche Bindemittel wurde 2004 von dem australischen Unternehmen Wagners entwickelt und bereits erfolgreich auf dem Markt etabliert. So wurde Wagners‘ EFC® (Earth Friendly Concrete®) zum Beispiel beim Bau des Flughafen Brisbane Westwellcamp verwendet. Allein bei diesem Projekt wurden rund 8.800 Tonnen CO₂ durch den Einsatz des Geopolymerbetons eingespart.

NEXT.BETON – KANALSYSTEME MIT HOHER WIDERSTANDSFÄHIGKEIT

Die zementfreie Betontechnologie bietet nicht nur ein erhebliches CO2-Einsparpotenzial, sie schont auch primäre Rohstoffe, ohne dabei die technischen und konstruktiven Qualitäten des Betons zu vermindern. Im Gegenteil: In einigen Bereichen ist der Geopolymerbeton sogar deutlich besser als herkömmliche Betone. next.beton Rohre überzeugen durch:

  • eine hohe chemische Beständigkeit gegenüber Säuren und anderen aggressiven Substanzen
  • absolute Sulfatbeständigkeit
  • eine geringe Schrumpfung sowie eine minimale thermische Ausdehnung
  • extreme Hitze- und Brandbeständigkeit
Hersteller in Nord,- Mittel- und Süddeutschland

ZUSAMMENARBEIT VON RÖSER MIT BERDING BETON UND FINGER BAUSTOFFE

Nachdem Günter Röser auf EFC® aufmerksam geworden war, setzten er und seine Söhne Carl Maximilian und Louis Röser sich das gemeinsame Ziel, klimafreundliche Betonkanalsysteme auf EFC®-Basis herzustellen, die jede Kommune und jeden Planer in Deutschland in die Lage versetzen sollte, ein über die gesamte Lebensphase hinweg nachhaltiges Kanalsystem zu realisieren. Um dieses Ziel zu erreichen, setzten die Rösers, die mit ihren Werken flächendeckend Süddeutschland beliefern können, auf eine Partnerschaft mit der BERDING BETON GmbH und der Finger Baustoffe GmbH.

Damit wurde sichergestellt, dass die Transportwege der Rohstoffe sowie die Wege der Produkte zu den Kunden kurz gehalten werden können und Planer und Kommunen im gesamten Bundesgebiet Zugriff auf das neue next.beton Kanalsystem erhalten. Zudem kooperieren die Unternehmen im Zusammenhang mit der Erlangung der DIBt-Zulassung und im Marketing, agieren darüber hinaus jedoch wirtschaftlich und vertrieblich vollständig unabhängig voneinander.

DIE PRODUKTVORTEILE IM ÜBERBLICK

UMWELTFREUNDLICHKEIT

Massive CO2-Einsparungen

Durch den Einsatz eines zementfreien Bindemittels können bei der Herstellung von next.beton bis zu 70 Prozent der CO2-Emissionen eingespart werden.

CHEMISCHE WIDERSTANDSFÄHIGKEIT

Kalkfreie Zusammensetzung

next.beton ist resistenter gegen chemische Angriffe, da er keinen Kalk enthält, der sich beim Kontakt mit Säuren und anderen aggressiven Substanzen auflösen könnte.

XA3-KOMPETENZ

Hohe Säure- und Sulfatbeständigkeit

Aufgrund der hohen Säure- und Sulfatbeständigkeit ist next.beton für XA3-Anwendungen ohne aufwendige Zusätze, Beschichtungen oder Einbauten einsetzbar.

Kontaktformular WIR MELDEN UNS SCHNELLSTMÖGLICH BEI IHNEN ZURÜCK

    *Erforderliche Felder